blogread me

6. Reisetag

Reinhard:

eines vorweg: wir filmen und fotographieren alles vom bike aus, sonst wären solche etappen nicht machbar. also zumindest das meiste.
heute früh ging es mir nicht so toll, aber tagsüber hat es sich gebessert. also haben wir unseren plan erfüllt. wieder mal ca.700km. und einmal kurz in der regenkombi. ich glaube das ist hier normal. und dazu unglaublich viele lkws, wobei es heute viel weniger waren. dafür umso mehr gelsen, wenn man stehen geblieben ist.
wir haben 2 deutsche getroffen, die auch am weg zum beikalsee waren aber wegen technischer Probleme umdrehen mussten. auch auf BMW. ansonsten ging es gut dahin. echt eine Freude!
danke Maria, mein schatz, dass ich das machen kann. es ist eine unglaubliche Erfahrung! das Zimmer ist zweckmäßig.
danke Hannes für diese reise.
...aus Freude am fahren... :-)

P.S.: 4000km hinterlassen spuren. ein bein meiner regenkombi ist zerfetzt. sogar meine BMW ralley hose hat schon ein großes loch, das muss ich morgen mit racetape kleben.

Hannes:

Heute ging es gemütlich von Ufa weg. Die Strassen wurden immer freier von den schweren LKW´s. Auch die Gegend ist immer hügeliger und "heimatlicher" geworden.
Der höchste Pass heute mit über 900m Höhe. Die Kilometer haben es dennoch in sich. Sind bis nach Kurgan wieder mal über 700km geworden. Kurgan ist nicht wirklich sehenswert. Überhaupt wird es ab jetzt wahrscheinlich wirklich "ürsprünglicher".

Wir haben heute mit 4.250 km die Hälfte der Reise erreicht. Mit den Bikes und uns ist alles OK.
Reinhard und ich sind ein geniales Team... Motorradvirus pur!

Team Tour Russia
Mödling - Mongolia 2013
http://www.tourrussia2013.com