blogread me

10. Reisetag

Reinhard:

heute war ein relaxter tag. nur schwache 500km. also von wien am arlberg.so ca. und sind weiter als geplant.

leute ich muss euch was sagen. es stellen sich verschleißerscheinungen ein. also nicht bei den bikes. bei mir seit 3 tagen. und seit heute bei hannes. er ist müde.:-) und: ihm tut der hintern weh, er hat es zugegeben!

die strecke heute war wechselhaft. super asphalt wechseln sich mit heftigen löchern und schotter ab. nicht nur einmal schlage ich durch. es wurde die frage gestellt, wie der heidenau nach 5000km aussieht. das foto heute ist bei fast 7000 km gemacht! der hält noch lange! und greift hervorragend auch auf schotter.

heute wurde es kein zelt, keine jurte, sondern ein trucker stop. auch das muss man haben. aber freundliche leute, das zimmer nicht absperrbar und sehr zweckmäßig, nach stunden zu bezahlen. zu hause würde man sagen wir sind in einem stundenhotel, hier die einizige möglichkeit für reisende, wie es auch die lkw fahrer sind. ausser ihren kabinen.

morgen kommen wir nach irkutsk am baikalsee. und batzorig wird uns am montag um 7 uhr an der mongolischen grenze erwarten!

wir haben wieder eine zeitgrenze überfahren, habe es gar nicht gemerkt! :-) wir sind auf +7h jetzt und saumüde. aber es war ein schöner tag!!

Hannes:

nach dem gestrigen Gewaltmarsch bin ich heute müde. Hab es bis jetzt nicht zugegeben, aber das Sitzfleisch kommt schön langsam an seine Grenzen und die stehend fahrenden Kilometer werden immer mehr.

Die rausfahrt aus der Stadt Krasnojarsk dauert gut eine Stunde. Dann kommen wir wieder in ein teils hügeliges und teils sehr weitläufiges Gebiet. Die Orte an den Strassen werden immer kleiner aber auch "aufgeräumter". Der Ort Taishet hat sehr gut ausgesehen aber es war noch nicht mal 19.00 Uhr und wir fuhren eben weiter.

Richtung Irkutsk biegen wir dann zu einem Truck-Stop Motel ab und müssen das Hotel nach Stunden bezahlen - bitte nicht schlecht verstehen! Sitzen jetzt bei einem Bier und schreiben die Eindrücke an die Aussenwelt. Wir liegen sehr gut im Zeitplan und fahren morgen nach Irkutsk.
Gähhhn, wollen jetzt bald schlafen. Zeitverschiebung mittlerweile heute auf 7 Stunden angewachsen...

reinhard nachtrag: merkt ihr wie müde hannes ist? :-) sieht bei mir aber nicht anders aus. gute nacht.

Team Tour Russia
Mödling - Mongolia 2013
office@tourrussia2013.com